Odyssey und Bahia

Luftig-leichte Farben, die an Urlaub unter Palmen erinnern, Erdtöne wie aus der afrikanischen Savanne, temperamentvolle Looks wie beim Karneval in Rio, raffinierte Geometrie oder bewusst Schlichtes für zeitlose Eleganz – die neuen Sunbrella-Kollektionen steht für vielerlei Stimmungen und sind damit variantenreich wie nie zuvor. „Neben den vielfältigen neuen Designs bleiben aber natürlich beliebte Bestseller wie ,Lopi‘ und ,Natté‘ weiterhin verfügbar und wurden jetzt zusätzlich farblich noch erweitert“, erklärt Sunbrella-Produktmanager Jan Lauhoff. „Mit den beiden Kollektionen ,Odyssey‘ und ,Bahia‘ möchten wir Lust auf völlig neue Gestaltungen rund um Polster und Kissen machen – und zum Beispiel für Urlaubsstimmung sorgen, auch oder gerade wenn es mal nicht in die Ferne geht“, sagt der Sunbrella-Produktmanager. Er spricht zum Beispiel die Linie „Mezzo“ an, einen halbglatten Stoff in elf changierenden kräftigen Farbtönen, die zum Beispiel an traumhaftes türkisblaues Meer erinnern. Wer eher waldige Umgebung mag, dürfte Gefallen an der Linie „Ikebana“ finden, von Farnen inspirierte Schattenspiel-Jacquards, die nicht nur in natürlich-frischen Grün-Blau-Varianten, sondern etwa auch in ungewöhnlichen Rot-Grau- oder Beige-Ausführungen auf neue Einsätze warten – auf Sitzmöbeln, aber auch als stylische Vorhänge. So wird die Fensterfront garantiert zum echten Hingucker.
„Komo“ ist laut Lauhoff von der Kunst des Raffiawebens inspiriert, seine kleinen geometrischen Muster scheinen wie von Hand gewebt. Ungewöhnlich und sehr markant wirkt „Marquetry“. In fünf kräftigen und lebendigen Farben erhältlich, „ist der neue Jacquard bei einigen Gestaltern schon zum Must-have der Saison auserkoren“, berichtet der Sunbrella-Produktmanager erfreut. Stilvolle Looks, dazu ein unwahrscheinlich weicher, anschmiegsamer Griff zeichnen
die Stoffe der Linie „Archi“ in sechs Mineral- und Naturfarben aus. „Diese aktuelle Qualität mit neuer Garnmischung ist Ergebnis eines umfassenden Entwicklungsprozesses. Sie vermittelt Wärme und Komfort, ist zugleich aber sehr
widerstandsfähig“, so Lauhoff. Einen mediterranen Streifen-Look in sommerlichen Farben bietet „Foutah“ – perfekt geeignet für Liegen oder Liegestühle. „Lopi“ setzt sich mit Strickeffekt und besonders weicher Haptik in Szene – hier stehen insgesamt 14 Farben zur Auswahl, wovon fünf neu in der Kollektion sind.

Alle Sunbrella-Stoffe – gefertigt aus spinndüsengefärbtem Polyacryl – punkten mit Hightech-Funktionen der Extraklasse: Sie sind ausgesprochen pflegeleicht, wasserabweisend, schimmelresistent, zugleich atmungsaktiv und UV-resistent –
etwa auch „Domino“, ein dreifarbiger, maskulin anmutender Stoff mit grafischer Struktur, die durch dicke, kontrastierende Garne entsteht. Sieben ungewöhnliche Farben stehen für Raffinesse und Stil. „Savane“, erhältlich in elf Farben, unter anderem in neuen Orange- und Rottönen, fällt durch sein unregelmäßiges Gewebe auf. Richtig glamourös wird es bei „Majestic“, einer Variante, die sich aufs Spiel mit dem Licht einlässt, die tief und plastisch wirkt, zum Beispiel in den Farben Amethyst oder Crystal. „Odyssey“ ist nach Auskunft von Jan Lauhoff vier Jahre gültig und hält 148 Designs bereit. „Bahia“ mit insgesamt 57 Designs wird drei Jahre lang vertrieben – „nach zwei Jahren werden wir hier ein Trendbuch mit neuen Varianten und Farben vorstellen“, macht der Sunbrella-Produktmanager schon jetzt neugierig. „Es geht in jedem Fall wohnlich-luxuriös weiter. Für Interieurs und Exterieurs, die Atmosphäre verbreiten – und echte Statements setzen.“

itrs
info@itrs-ev.com