Innovationen in Leichtbauhallen-Zelthallen

Zelthallen oder Leichtbauhallen sind sehr funktionale und seit Jahrzehnten auf dem Markt bewährte Konstruktionen und es ist nicht einfach, großartige Innovationen an solchen Objekten vorzunehmen.

Es gibt Unternehmen in der Branche, wie das polnische Unternehmen Pol-Plan, die nach innovativen Lösungen als Antwort auf Kundenanforderungen suchen. Ein Beispiel ist die Einführung eines neuen gebogenen Aluminiumprofils mit den Abmessungen 460 x 170 mm, das den Bau der größten auf dem Markt erhältlichen Zelthallen mit einer maximalen Spannweite von bis zu 60 m und einer Höhe an der Spitze von bis zu 19 m ermöglicht.

Solche gewölbten Objekte eignen sich als Veranstaltungshallen, Sporthallen, aber auch als Flugzeughangars und kurzfristige Lagerhallen.

In der Marketingstrategie des Unternehmens besteht die Hauptvision darin, mehrjährige Zelthallen, die an die lokalen Schnee- und Windlasten angepasst sind, als voll funktionsfähige Alternative zu traditionell gebauten Hallen vorzustellen.

Dabei handelt es sich um Leichtbauhallen mit Sandwichplatten und Pumpdach. Die ursprüngliche Pol-Plan-Lösung, die vor Ort hergestellt wurde, ist eine druckunterstützende Pumpe innerhalb der PVC-Membranen, die das gepumpte Dach bilden. Die Pumpe ist mit einem Drucksensor ausgestattet, der sie bei Druckabfall automatisch aktiviert, sowie mit einer Heizung, die die gepumpte Luft vorwärmt und trocknet, um Feuchtigkeitsansammlungen zu verhindern.

Eines der letzten Projekte dieser Art von isolierten Hallen ist ein Möbellager. Es handelt sich um eine der größten mehrjährigen Zelthallen mit Pumpdach in Europa. Die 44(36)x105x4,5m große Leichtbauhalle wurde auf einem Betonfundament errichtet und wie herkömmliche Lagerhallen mit Laderampen für Lastwagen ausgestattet. Interessanterweise hatte der Kunde bei seiner Investitionsentscheidung die Möglichkeit, die Funktionalität einer in traditioneller Technik gebauten Lagerhalle, die seit Jahren genutzt wird, mit einer kleineren, isolierten Pol-Plan-Zelthalle zu vergleichen. Die Nutzwerte einer Zelthalle mit Pumpdach erwiesen sich als vergleichbar mit einer traditionell gebauten Halle. Demgegenüber sind die Kosten und die Bauzeit äußerst attraktiv.

Ein weiteres interessantes und bereits fertiggestelltes Objekt ist eine isolierte Industriehalle mit den Abmessungen 25x100x4,5m, in der auf der gesamten Länge ein Kran installiert wurde, der Teil einer Betonfertigteilproduktionslinie ist.

Aufgrund steigender Energiepreise und günstiger Subventionen interessieren sich immer mehr Kunden für Photovoltaikanlagen auf Hallendächern.

Pol-Plan arbeitet an der Integration von Zelthallen mit sehr leichten, flexiblen Photovoltaik-Modulen, die ohne schwere Gestelle direkt auf der Plane eingesetzt werden können. Dadurch wird es möglich, Photovoltaikmodule auf großen bogenförmigen Hallen, die die Last traditioneller Photovoltaikmodule nicht tragen können, und sogar auf Eventpavillons, die spezifische Formen haben, zu verwenden.

Im Falle von Zelthallen mit einfachem Satteldach werden sehr effiziente starre Photovoltaikmodule in einer speziellen, leichteren Version des polnischen Unternehmens ML system verwendet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Pol-Plan-Website: www.pol-plan.de

itrs
info@itrs-ev.com