Ganz schön stylisch: Gewebte Bodenbeläge aus Vinyl

Ein Design-Bodenbelag, der mit Licht und Farbe spielt: gewebtes Vinyl (Dickson Woven Flooring), das aktuelle Hightech-Produkt des französischen Textilherstellers Dickson. „Wir haben auf der Kölner ORGATEC gezeigt, dass ein stylischer Look und pflegeleichte, robuste Qualität durchaus zusammenpassen“, so Fabian Cichon, Vertriebsleiter der Dickson-Constant GmbH, nach Abschluss der Messe. Die Präsentation des gewebten Vinyls, das sich für Büros genauso eignet wie für Handel und Gewerbe, sei bestens angekommen. „Besonders die interessanten optischen Effekte und die vielfältigen Möglichkeiten der individuellen Zusammenstellung haben den Besuchern gefallen.“ 

Der mit der Nutzungsklasse 33 (gewerblich stark) ausgezeichnete Design-Bodenbelag wird laut Cichon aus zum Teil mehrfarbigen Vinylfäden gewebt, die je nach Lichteinfall verschiedene farbliche Wirkungen entfalten. 

Gerade in stark frequentierten Bereichen muss neben der Optik natürlich vor allem die Funktion überzeugen. Und hier hat das gewebte Vinyl von Dickson einiges zu bieten. „In dem vierlagigen Komposit-Belag, der eine Trittschalldämmung von 17 db aufweist, wurde ein spezieller, Trittschall-absorbierender Akustikschaum verwendet. Die Vorteile sind in großen Besprechungs- oder Verkaufsräumen wie im gesamten Objektbereich klar erkennbar“, erklärt Fabian Cichon. Die im Dickson-Vinylbelag enthaltene Glasfaserschicht besitzt eine hohe Maßstabilität. „Und für optimalen Laufkomfort sorgen besonders elastische Elemente.“ Der Design-Vinylbelag ist geruchsneutral und allergikerfreundlich und wurde sowohl mit dem Floorscore-Zertifikat als auch mit dem Öko-Tex-100-Label auszeichnet. 

Vielfältige Designs wie „Be Easy“, „Be Smart“, „Be Tweed“ oder „Be Different“ mit insgesamt 42 Farben bieten eine reiche Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten, dank der verwendeten Web-Techniken lassen sich zahlreiche Materialeffekte erzielen. Neben den klassischen Formaten der Rollenware und des quadratischen Bodenbelages warten auch Formen wie Diamonds, Hexagon oder Bohlen auf neuen Einsatz. „Einfarbig wie auch mehrfarbig kombinierbar, ergeben sich unterschiedlichste Gestaltungsmöglichkeiten“, so Cichon.