Drinnen, draußen… Sunbrella In & Out überwindet alle Grenzen

 

Dickson präsentiert auf Pariser Maison & Objet vielseitige Stoffkollektion

Gerade im Outdoor-Bereich ist die Marke Sunbrella von Dickson-Constant eine bekannte und geschätzte Größe. Nun möchte der französische Textilhersteller verstärkt zeigen, dass die vielseitigen Spielarten von Sunbrella In & Out sich ebenfalls sehr gut im Wohnzimmer, im Bad oder in der Küche machen. „Wir können auch indoor“, bekräftigt Dickson-Vertriebsmitarbeiter Jan Lauhoff, der die Betreuung der Sunbrella Kunden in Deutschland und Österreich koordiniert. Wie unterschiedlich das aussehen und sich anfühlen kann, können die Messebesucher der Maison & Objet in Paris – vom 2. bis 6. September 2016 – erleben.

Dass die besonders hochwertige, pflegeleichte und schmutzresistente Qualität der Sunbrella In & Out Stoffe nicht nur auf Balkon und Terrasse, sondern auch in Innenräumen zahlreiche Vorteile bietet, hätten zahlreiche Gestalter und Inneneinrichter längst erkannt, so Lauhoff. „Nun möchten wir einen Schritt nach vorn gehen und auch den Endverbraucher über die praktischen Eigenschaften von Sunbrella In & Out informieren. Die Pariser Messe bietet dafür eine ideale Gelegenheit.“

Bei den 200 „Unlimited Colors“ und insgesamt 161 Dessins bleibt auch im Wohnbereich die Qual der Wahl. „Klassische Looks sind bei Sunbrella In & Out genauso vertreten wie besonders kreative Varianten – und natürlich darf auch gemixt werden“, spricht Dickson-Vertriebsmitarbeiterin Julija Galic die Vielfalt bei den aktuellen Stoffe an. Zur Auswahl stehen unter anderem modernen Streifen und grafisch inspirierte Jacquard-Muster. Oder klassische Schotten-Karos, die in der Nähe von eleganten Natur-Unis leuchtende Farbtupfer setzen. Zwölf verschiedenen Web-Arten sind insgesamt zu haben. Sie sorgen mit Baumwoll- oder Chintz-Optiken, Piqué-Looks, einzigartigen Körnungen oder interessanten Bicolor-Effekten für interessante Akzente.

Auf Retro-Tour geht Sunbrella mit „Icon“. „Wir lassen die einzigartig poppig-bunten Stilelemente der 60er und 70er Jahre zum Beispiel mit leuchtenden Streifen-Mustern wieder aufleben“, sagt Julija Galic und weist darauf hin, dass die allerersten Sunbrella Dessins im Jahr 1961 auf den Markt gekommen sind. Spannende Kombinationen sind in jedem Fall erlaubt – auch „Icon“ ist drinnen wie draußen zuhause.

„Sunbrella wird aus spinndüsengefärbten Polyacryl gefertigt“, erklärt Jan Lauhoff. „Und der ist schier unverwüstlich“, ergänzt Julija Galic. Dem atmungsaktiven und zugleich wasser- und schmutzabweisenden Gewebe können selbst Rotwein, Saft oder Schokoladeneis nichts anhaben. Dass die Stoffe durchweg hautfreundlich und schadstofffrei sind, wurde mit dem Öko-Tex-Label bestätigt. Sunbrella In & Out kann also auch in empfindlichen Bereichen, wie zum Beispiel im Kinderzimmer, eingesetzt werden.

„Wir sind schon gespannt auf die Reaktionen der Pariser Messebesucher“, so Jan Lauhoff. „In jedem Fall gibt es an unserem Stand einiges zu entdecken.“ Dickson-Constant ist auf der Maison & Objet in Halle 5B, am Stand I21-J22 zu finden.

Über Dickson-Constant 

Der Qualitätshersteller innovativer technischer Gewebe ist zugleich ältester Textilproduzent Frankreichs, gegründet 1836 im nordfranzösischen Wasquehal. Dickson-Constant produziert jährlich 25 Millionen Quadratmeter Stoff – unter anderem für Markisen, Jalousien, Vorhänge und Outdoor-Polsterstoffe. 600 Dickson-Mitarbeiter sorgen weltweit für innovative Produktvarianten und serviceorientierte Kundenbetreuung in 110 Ländern der Erde. Das Unternehmen gehört seit 1998 zur Glen-Raven-Gruppe, dem weltweiten Marktführer im Bereich Outdoor-Textilien, mit 3.500 Mitarbeitern.

www.dickson-constant.de